Beschäftigung

____________________________________________________________________________________

 

 

ZUGHUNDEARBEIT

 

 

Einsteiger-Workshop Zughunde

 

Dieser Workshop verbindet die theoretischen Grundlagen dieses vielfältigen Sportes mit ersten praktischen Schritten hin zum Zugsport mit dem eigenen Hund. Die Schwerpunkte werden v.a. auf den drei bekanntesten Off-Snow-Varianten des Zughunde-Sportes liegen:
- Bikejöring (Hund zieht vor dem Fahrrad)
- Dog Scootern (der Hund zieht einen speziellen Tretroller) und
- Canicross (Hund zieht Jogger).
Im theoretischen Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Varianten des Zughunde-Sports und werden klären, was bei der Wahl der richtigen Ausrüstung für Hund und Mensch zu beachten ist. Wir beleuchten den richtigen Aufbau des Antrainierens, beschäftigen uns mit gesundheitlichen und Sicherheits-Aspekten für das Team und den wichtigsten Kommandos im Zughunde-Sport.
Im praktischen Teil des Workshops trainieren wir die Hunde einzeln an und werden ihnen das Ziehen schmackhaft machen. Im Anschluss erläutern wir individuell für jedes Team den weiteren Trainingsaufbau und erarbeiten und festigen grundlegende Kommandos. Wer schon Ausrüstung (Geschirr, Zugkeinen, Gefährt) hat, kann diese mitbringen. Wenn noch keine Ausrüstung vorhanden ist, können Scooter, Fahrrad, Canicrossgurt, Zuggeschirr und Zugleinen vor Ort ausgeliehen werden. Da sich auch der Zweibeiner etwas sportlich betätigen muss, Sportschuhe und geeignete Kleidung nicht vergessen ;-) Teilnehmen können gesunde Hunde ab einem Alter von ca. 12 Monaten. Teilnahme ist aktiv mit Hund, aber auch passiv als Zuschauer möglich.


Teilnehmerzahl: max. 6 aktiv teilnehmende Mensch/Hund-Teams

Ort: Gelände des Hundezentrums Duftmarke in Keilberg

 

 

Nächster Termin:

 

Sa, 10. März 2018 - ab 12.00 Uhr

 

Preise, weitere Infos und Anmeldung auf Anfrage

 

____________________________________________________________________________________

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

 

Zughundesport Infoabend I - Theorie

 

Was ist Zughundesport?  Wenn die Außentemperaturen es zulassen, werden die Zuggeschirre ausgepackt und die Hunde vor dem Fahrrad, dem Bollerwagen oder bei Schnee vor den Skiern oder ähnlichem  angespannt. Aber wie bringe ich meinen Hund dazu, nicht an der Leine, sondern nur im Zuggeschirr zu ziehen?

Wer sich über Zughundearbeit informieren möchte, ist hier an der richtigen Adresse. Die verschiedenen Möglichkeiten der Zughundearbeit, der richtige Aufbau des Trainings, gesundheitliche und Sicherheits-Aspekte sowie die Wahl eines geeigneten Geschirres werden besprochen und erarbeitet. Und man bekommt natürlich Zughunde bei der Arbeit zu sehen!

 

Termine auf Anfrage

Anmeldung erforderlich

 

_____________________________________________________________________________________

 

 

 

Zughundesport Infoabend II - Praxis

 

Ziehen lernen!  Nach dem Infoabend zum Thema Zughundesport mit den wichtigesten theoretischen Grundlagen folgt jetzt der nächste Teil: Im praktischen, zweiten Teil trainieren wir die Hunde an und machen Ihnen das Ziehen schmackhaft. Wer schon Ausrüstung (Geschirr, Leinen und Gefährt) hat, kann diese mitbringen. Wenn noch keine Ausrüstung vorhanden ist, können Scooter oder Fahrrad ausgeliehen werden. Teilnahme ist aktiv mit Hund, aber auch passiv als Zuschauer möglich.

 

Termine auf Anfrage

Anmeldung erforderlich

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________

 

 

 

Workshop - RADELN MIT HUND !

 

„Ich würde gerne meinen Hund am Fahrrad mitnehmen - aber wie lerne ich es ihm richtig und was muss ich dabei beachten?“ Wer sich diese Fragen stellt, ist im Workshop „Radeln mit Hund“ richtig, denn am 13. Mai geht es um dieses Thema, sowohl in der Theorie als auch in vielen praktischen Übungen.

Im theoretischen Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Optionen beim Fahrradfahren mit Hund und werden klären, was bei der Wahl der richtigen Ausrüstung für Hund und Mensch zu beachten ist. Wir besprechen den richtigen Aufbau bei der Gewöhnung an das Fahrrad, beschäftigen uns mit gesundheitlichen und Sicherheits-Aspekten für Mensch und Hund und den wichtigsten Kommandos, damit beide Seiten auch Spaß bei den gemeinsamen Touren haben. Auch wie man dem Hund lernt, einem nicht vor das Rad zu laufen, werden wir besprechen und üben.

Im praktischen Teil des Workshops starten wir mit ersten Übungen auf dem Fahrrad ohne Hund. Danach arbeiten wir mit jedem Hund einzeln und bauen je nach Stand das Mitlaufen am Fahrrad auf. Im Anschluss erläutern wir individuell für jedes Team den weiteren Aufbau des Trainings und üben die wichtigsten Kommandos. 

Wer schon Ausrüstung hat (Fahrrad, Fahrradhelm, für den Hund Geschirr und Halsband, evtl. Leckerlis): diese bitte mitbringen! Wenn keine Ausrüstung vorhanden ist, bitte bei der Anmeldung angeben, dann kann ein Fahrrad und die Ausrüstung vor Ort ausgeliehen werden. Da sich ja auch der Zweibeiner sportlich betätigen muss, Sportschuhe und geeignete Kleidung nicht vergessen ;-)

Voraussetzung zur Teilnahme ist ein guter Grundgehorsam des Hundes, da die Orientierung am Menschen eine wichtige Voraussetzung für ein verletzungsfreies Radeln mit Hund ist. 
Teilnehmen können gesunde Hunde ab einem Alter von ca. 10 Monaten. Teilnahme ist aktiv mit einem Hund, aber auch passiv als Zuschauer möglich.

Termine auf Anfrage

 

 

_______________________________________________________________________________

 

 

 

NASENARBEIT:

MANTRAILING ALS BESCHÄFTIGUNG

 

 

 

 

Was ist Mantrailing?

Der Begriff Mantrailing bezeichnet die Sucharbeit eines Hundes nach einem verschwundenen Menschen anhand dessen individueller Geruchsspur. Die Geruchsaufnahme erfolgt gezielt über einen Gegenstand der gesuchten Person. Der Hund arbeitet in einer Art Leitfunktion an Geschirr und langer Leine mit seinem Menschen zusammen, d.h. er soll unter Leinenzug den Menschen zur "vermissten" Person führen. Der Mensch muss lernen, auf die Nase seines Hundes zu vertrauen, seinen Hund zu lesen und dessen Körperhaltung richtig zu deuten. Ein Handeln des Menschen ist nur nötig, wenn der Hund die Geruchsspur verliert oder Probleme hat. Der Mensch lernt, den Hund nicht zu korrigieren, sondern ihm eine Hilfestellung anzubieten, die dem Hund ermöglicht, eigenständig die Spur wiederzufinden. Mantrailing eignet sich aufgrund der artgerechten Forderung für fast jeden Hund. Buchtipp zum Weiterlesen

 

 

 

 

Schnupper-Workshop Mantrailing als Beschäftigung

Wieviel? Teilnehmer mit Hund 75 Euro, Teilner ohne Hund 45 Euro

Dieser Schnuppertag ist für alle gedacht, die sich über Mantrailing informieren möchten oder auch herausfinden wollen, ob ihr Hund Spaß an dieser artgerechten Beschäftigung hat. In Theorie und Praxis werden den Teilnehmern die Grundlagen des Mantrailens sowie die ersten praktischen Schritte mit dem eigenen Hund nahegebracht.

 

Termine auf Anfrage

 

 

___________________________________________________________________

 

 

"TRAINER-GASSI" - Bad Abbach

 

Jeder Mensch und jeder Hund sind herzlich willkommen!

Wir unternehmen in Bad Abbach Spaziergänge in der Gruppe. Dabei gibt es die Möglichkeit zu netten Gesprächen, neue Leute und Hunde kennen zu lernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Auch die Möglichkeit, Fragen rund um den Hund zu klären, gehört zum Programm.

 

Treffpunkt: Auf der Inselseite der Fußgängerbrücke (Charbonnières-les-Bains-Brücke) über die Donau in der Oberndorfer Straße in Bad Abbach

 

Dauer: ca. 60 Minuten

 

zur Anmeldung

 

 

Jeder Mensch und jeder Hund sind herzlich willkommen!

Wer gerne mitkommen möchte, sich aber mit Hund (noch) nicht traut, kann auch gerne erst ohne Hund mitkommen oder mich vorher kontaktieren.

 

weitere Gruppenstunde in Bad Abbach:

TRAININGSGRUPPE "UHu" (Unter Hunden) in Bad Abbach (Infos dazu hier)

 

______________________________________________________________________________________